Expo 2000

Projektdaten

Auftraggeber: Verband der Deutschen Chemie / Bundesländer, Trägergesellschaft Deutscher Pavillon mbH
Leistung: Beratung, Planung, Produktion, Installation
Gestaltung: facts + fiction GmbH, Köln / ArtLap-Studios GmbH, Berlin
Ort: Hannover
Jahr: 2000
Volumen: 1.740.000 € / 515.000 €
Fläche: 400 / 500 qm

Beschreibung

„Mensch, Natur und Technik – Eine neue Welt entsteht“ lautete das Motto der Expo 2000 in Hannover. Etwa 3,5 Millionen Menschen besuchten die Präsentation im Deutschen Pavillon. Für das aus 16 Ausstellungsstücken bestehende „Mosaik Deutschland“ war die museumstechnik berlin für Konstruktion und Produktion von Vitrinen und deren Einrichtung sowie die konservatorisch unbedenkliche Beleuchtung der Exponate der 16 Bundesländer zuständig. Der zweite Einsatzort der museumstechnik berlin befand sich im Themenpark „Mensch“. Dort konnten bis zu 1.000 Gäste pro Stunde in acht computergesteuerten Zügen durch eine etwa 250 Meter lange Stahlröhre fahren und Wissenswertes über die Wirkungsbereiche der Chemie erfahren. Die Inszenierung war komplex und umfasste multimediale Projektionen, dreidimensionale Lasereffekte und aufwändige Installationen. Dabei waren „Röhre“ und „Bahnhof“ so konstruiert, dass sie problemlos zerlegt und wieder aufgebaut werden konnten.