NS-Dokumentationszentrum München – 2015

Projektdaten

Auftraggeber: Landeshauptstadt München, Kulturreferat NS-Dokumentationszentrum
Leistung: Planung, Produktion, Installation
Gestaltung: kochbüro
Ort: NS-Dokumentationszentrum, München
Jahr: 2015
Volumen: 900.000 €
Fläche: 1400 qm

Beschreibung

Nach 70 Jahren bekennt sich die Stadt München zu ihrer Vergangenheit durch die Eröffnung eines Lern- und Erinnerungsortes zur Geschichte des Nationalsozialismus. Die museumstechnik berlin wurde mit der Realisierung von 79 Ausstellungsmöbeln – verteilt auf vier Etagen – beauftragt. Die Ausstellungsarchitektur besteht aus Themen-, Foto- und Vertiefungstafeln, Tischelementen und Projektionswänden, die alle in aufwendiger Stahl- bauweise konstruiert wurden. In diesen Elementen werden die Besucher mittels hinterleuchteter Drucke und Spannfolien, bedruckter Glasscheiben und Holzwerkstoffplatten sowie weiterer technischer Medien mit den Exponaten konfrontiert. Es wurden 13 Tonnen Stahl, 15 Tonnen glasperlengestrahlter Edelstahl und 7.200 LED-Module neben unzähligen Glasscheiben und schwarz gefärbten MDF-Tafeln verarbeitet.