All Art has been contemporary – 2005

Projektdaten

Auftraggeber: Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Leistung: Planung, Produktion, Installation
Gestaltung: Maurizio Nannucci
Ort: Altes Museum, Berlin
Jahr: 2007
Volumen: 35.500,00 €
Fläche: 700 qm

Beschreibung

2004 entdeckte der damalige Direktor des Ägyptischen Museums, Dietrich Wildung, die Neonskulptur „ALL ART HAS BEEN CONTEMPORARY“ des Künstlers Maurizio Nannucci in einer Berliner Galerie. „Kunst ist immer zeitgenössisch gewesen“ – dieses simple allgemeingültige Fazit fesselte ihn nachhaltig. Mit dem Einzug des Ägyptischen Museums und der Papyrussammlung Berlin in das Alte Museum im Jahr 2005 wurde der rot leuchtende Schriftzug „ALL ART HAS BEEN CONTEMPORARY“ hinter der Säulenkolonnade des Portikus’ installiert. Die museumstechnik berlin plante, produzierte und installierte eine 3,80 Meter hohe und 17,60 Meter lange Stahlkonstruktion inklusive der Adapter für den denkmalgeschützten Bau, auf der die speziell angefertigten Neonbuchstaben – einzeln oder segmentiert angeordnet – montiert wurden.