Zucker-Museum Berlin

Der neue Standort für das Zucker-Museum ist das Technikmuseum in Kreuzberg. Dort wird die modernisierte Ausstellung zur Zucker-Thematik voraussichtlich im November 2015 neu eröffnet werden. Das Museum beschäftigt sich mit der biologischen, gesellschaftlichen und politischen Bedeutung von Zucker. Für die neue Dauerausstellung ist die museumstechnik mit der Planung und Produktion der Vitrinen beauftragt. Dazu gehören unter anderem fast 4 Meter hohe und dabei nur einen halben Meter breite Sechseckvitrinen, Vitrinenschränke und Rundvitrinen.

IMG_8263Ausstellung „Wohnungsfrage“ im Haus der Kulturen der Welt

Der Ausstellungsbau ist in vier Unterprojekte aufgeteilt. Auf 800 qm werden in der Ausstellungshalle im Haus der Kulturen der Welt vier sogenannte „1:1 Modelle“ aufgebaut. Die 1:1 Modelle sind jewils ca. 80 m² große Räume und Raumstruktruen. museumstechnik berlin wurde mit der Produktion und dem Aufbau eines 1:1 Modells des Architekturbüros Atelier Bow-Wow und der Initiative Kolabs betraut. Aufgabe der museumstechnik war es auf einer 8 x 10 m großen eine 5m hohe Holzständer/Holzfachwerk-Konstruktion (bestehend aus Senkrechten und Horizontalen) zu produzieren und zu montieren. Besonderer Wert wurde auf einfachen Aufbau der begehbaren, freistehenden ausgesteiften Pfosten-Riegel-Konstruktion sowie auf eine Weiternutzung der Materialien gelegt. Mit der temporären Ausstellung „Wohnungfrage“ werden gesellschaftliche Veränderungen bezüglich des Wohnens thematisiert. Ausstellungsdauer vom 23. Oktober bis 25. Dezember 2015.

Schloss Ludwigslust

Nach der Restaurierung des Ostflügels lässt sich im Schloss Ludwigslust historische und kulturelle Vielschichtigkeit des ausgehenden 18. und frühen 19. Jahrhunderts nachempfinden. Ab Frühjahr 2016 werden herausragende Kunstwerke aller Gattungen an dem Ort präsentiert. Auf mehreren hundert Quadratmetern kann der Besucher Kunst höchsten Ranges erleben: die Menagerie-Serie Jean-Baptiste Oudrys, Uhren, Meissener Porzellane, Hamburger Silber- und Kunstkammerobjekte, Büsten Jean-Antoine Houdons, Architekturmodelle aus Kork, Elfenbeinarbeiten und eine komplett rekonstruierte Gemäldegalerie mit Werken der Hofmaler Matthieu, Findorff, Suhrlandt und Lisiewsky. museumstechnik berlin ist mit der Planung, Produktion und Montage von unter anderem 16 Pult- und 8 Hochvitrinen sowie verschiedenen anderen Ausstellungsmöbeln beauftragt.

P1010664aTechnikmuseum Berlin – Das Netz

Mit dem Ausbau der Ladestraße des Anhalter Güterbahnhofs werden weitere 3000 qm Ausstellungsfläche für das Technikmuseum geschaffen. 1600 qm entfallen dabei auf die Ausstellung „das Netz“. Für dieses Projekt sind wir mit dem Ausstellungsbau inkl. Planung und Produktion betraut. Die Aufgabe beinhaltet die Herstellung, Anlieferung und Montage von Ausstellungseinbauten, inkl. Grafikproduktion von mit dem Ausstellungsbau verbundenen Grafikelementen, integriertem Ausstellungslicht inkl. Elektroverkabelung sowie die Vorbereitungen für die Montage von Medienstationen und Exponaten. Die Eröffnung der Ausstellung ist für August 2015 vorgesehen.

Cranach der JüngereWittenberg „Cranach der Jüngere“

Nach einer umfassenden Sanierung wird in dem Lutherhaus angegliederten Gebäudeteil Augusteum die Sonderausstellung „Lucas Cranach der Jüngere – Entdeckung eines Meisters“ eingerichtet. Auf insgesamt ca. 810qm werden über zwei Etagen originale Werke des Künstlers ausgestellt.

museumstechnik berlin ist mit der Planung, Produktion und Montage von unter anderem drei Wandvitrinen, zehn Wandeinbauvitrinen, sowie zehn Tischvitrinen betraut.

Forum-FischbahnhofErweiterung Forum Fischbahnhof – Schaufenster Fischereihafen 2015

In der Mitte des Jahres 2015 öffnenden Ausstellung der Fischereihafen-Betriebsgesellschaft mbH wird der Besucher die Themen Fischfang und Fischereipolitik, Nachhaltigkeit, Aquakultur und Geschichte des Fischereihafens erleben können. Einer der vielen Höhepunkte der Ausstellung, die alle Generationen ansprechen wird, ist die Ausstellung eines erheblichen Teils der Landessammlung des Nordseemuseums. Welche Exponate letztlich in einer Schausammlung ausgewählt werden darf spanned erwartet werden. museumstechnik berlin schafft den Rahmen für die Exponate und ist mit der Produktion, Lieferung und Montage von 20 Hoch- und Niedrigvitrinen sowie dazugehöriger Beleuchtung und Exponathalterungen beauftragt.